Vollzeit reisen im Auto

Wie beginnt man damit Vollzeit im Auto zu reisen?

Als ich im Mai 2018 meine Wohnung kündigte und mir einen Nachmieter suchte, alles auflöste, Tausende von Büchern, Küchengeräten, Geschirr, Kleidern, Hosen, Jacken, technischen Geräten und Möbeln auf eBay verkaufte und den Rest verschenkte, um dann in mein Auto zu ziehen, war ich voller Erwartungen und Hoffnungen, hatte jedoch auch ein paar Bedenken und Ängste. Schließlich hatten mich viele Leute gefragt, ob ich nicht Angst hätte, als Frau allein in einem Auto zu reisen, ob ich nicht denken würde, dass es unbequem und unhygienisch sein könnte, und ob ich das nicht bereuen würde.

Mein Blogartikel mit der Anleitung, wie man ins Auto zieht:

Ausmisten und ausziehen

Welches Fahrzeug braucht man?

Genau genommen braucht man nur ein möglichst neues, auf jeden Fall gut funktionierendes und ausreichend großes Auto, oder natürlich ein kleines Auto plus ein Dachzelt. Ich habe sogar angefangen mit einem Škoda Fabia ohne Dachzelt. Wenn man es wirklich will, nimmt man auch erst mal Unbequemlichkeiten in Kauf. Ein Dachzelt würde ich rückwirkend betrachtet nicht mehr kaufen, ich würde eher ein stabileres Bett in den Škoda Fabia bauen, bis ich das Geld für ein großes Auto zusammen gespart hätte. Natürlich ist es schöner, wenn man gleich mit einem großen Auto anfängt. Groß genug ist ein Auto für mich, wenn man das Bett im hinteren Teil des Autos nicht zwingend abbauen muss, um irgendwo hinfahren zu können. Ich fand schon immer Klappsofas oder Ausziehsofas, die tagsüber als Sofas benutzt werden sollten, sehr nervig. Und um auf Dauer keine Rückenschmerzen zu bekommen, ist es wichtig, eine Matratze von zwei Meter Länge ins Auto legen zu können. Natürlich geht für Frauen auch ein etwas kürzeres Auto. Das kürzeste Auto, in dem ich bisher gewohnt habe, war ein VW Touran. Der hat mir vollkommen ausgereicht, und er war einfach spitze.

Mein Blogartikel zum Beginn meines Lebens im Auto:

Wie mein Vanlife begann

Wie ist es so Vollzeit im Auto zu reisen?

Ich finde es wunderschön! Als ich zu Beginn des ersten Lockdowns nicht im Auto wohnen konnte, war ich ziemlich depressiv, doch schon am ersten Tag, an dem ich einen Leihwagen bei Sixt abholte und damit wieder meinen Wanderführer Wirte am Wasser weiter machen konnte, war ich gleich wieder der glücklichste Mensch der Welt. Einen guten Eindruck von meinen Reisen im Auto bekommt man auf meinem YouTube Kanal. Dort gibt es mehrere Playlists, davon einige Playlists zum Thema Sprachenlernen, einige zum Thema Glück, Gesundheit oder Entspannung, und mehrere Playlists zum Thema Leben im Auto. Meine deutsche Serie mit derzeit zwölf Staffeln heißt Unterwegs zu Hause. Es gibt auch Playlists auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Russisch. Mein Ziel ist es, auf meinem YouTube Kanal zu allen meinen liebsten Themen wie Reisen, Leben im Auto, Minimalismus, Glück, Gesundheit, Entspannung und Sprachenlernen meinen ganzen Content in allen meinen sechs Sprachen zu haben.

Alle meine Playlists:

https://parkitloveit.com/playlists/

Hast du Fragen an mich zum Thema Vollzeit Reisen im Auto? Schreibe mir gerne in den Kommentaren. Wenn dir der Blogartikel gefällt, vergiss nicht zu liken. Wenn du meinen Blog abonnierst, verpasst du den nächsten Blogartikel nicht.